Manche Worte sind böse! Und diejenigen, die sich nicht an deutsches Recht halten wollen, müssen abgeschoben werden. Böse Begriffe haben in einem moralischen Vokabular einfach nichts zu suchen. Da sind sich die Sittenwächter einig und deswegen muss der „Neger“ weg.

Und so soll der Negerkuss in Zukunft Schokokuss heißen. Aber auch die Literatur muss bereinigt werden. Der Negerkönig von Astrid Lindgren heißt mit sofortiger Wirkung Südseekönig. Die Retter des deutschen Wortguts sehen sonst keine Alternative, die Welt zu einer besseren zu machen.

Jedoch weiß ich nicht, ob es ausreicht, nur den Begriff „Neger“ aus unserer Sprache zu verbannen?
Um wirklich einen Wandel in der Gesellschaft zu erreichen, fordere ich deswegen von den Sittenrettern, für das „Schwarze Brett“ auch eine neue Bezeichnung zu finden! Vor allem dann, wenn es weiß ist.