Bild: b0red

Seehofer hat gerade verkündet, er wolle bereits Jungendliche vom Verfassungsschutz überwachen lassen. Wie nun aus einem internen Papier bekannt wurde, ging ihm das aber noch nicht weit genug. In Zukunft sollen auch Kleinstkinder überwacht werden. Auf Anfrage ließ der Innenminister über die Pressestelle mitteilen, es gehörte eine Überwachungskamera in jede Kindergrippe. Weiter hieß es, das sei lediglich eine Reaktion auf das Terror-Baby. Wegen des Schreibabys können weltweit Eltern und deren Angehörige nicht mehr schlafen. Müttern soll deswegen zukünftig ab der 26. Woche vorgeschrieben werden, dem Ungeborenen mindestens eine Stunde am Tag Mozart vorzuspielen, um eine mögliche Radikalisierung von vornherein zu vermeiden.