Bild: johnhain von Pixabay - in Zeiten von Corona sollte Händeschütteln natürlich nur symbolisch sein

Ein polemisches Pamphlet


Komm, geh doch in ein Krankenhaus, in dem Menschen an Malaria sterben

Komm, geh doch in eine Fabrik, wo Menschen für ihre Arbeit keinen gerechten Lohn erhalten

Komm, geh doch auf eine Plantage, auf der Sklaven unser Obst pflücken

Komm, geh doch in ein Land, wo Menschen wegen unserer Ressourcen-Gier sterben

Komm, geh doch in ein Land, in dem alle 5 Sekunden ein Kind an Hunger stirbt

Komm, geh doch in ein Land, wo das jemanden interessiert

 

Komm, wir schauen in ein Land, wo Menschen aus Verachtung Andersgesinnte töten

Komm, wir schauen in ein Land, wo Kritik an einem bestehenden System zum Tode führt

Komm, wir schauen zurück in die Geschichte, wo wütende Lynchmobs Andersdenkende getötet haben

Komm, wir schauen in die Vergangenheit und erkennen die Gegenwart nicht

 

Komm, gehen wir in ein Land, in denen sich Bürger gegenseitig bei der Staatsführung anschwärzen

Komm, gehen wir in ein Land, in dem Neusprech Landessprache ist, wo Freiheit nur möglich ist, wenn man keine andere Meinung als der große Bruder hat 

Komm, gehen wir in ein Land, wo Obrigkeitshörigkeit wichtiger als Solidarität ist, in ein Land, in dem das Recht auf freie Meinungsäußerung schwindet und Kritik an der Regierung rechts ist

Komm, gehen wir … oh man, ich befürchte, wir sind ja schon da

 

Komm, sag mir! Wo ist das Land geblieben, in dem respektvoller Umgang miteinander möglich war, Solidarität wichtiger als Obrigkeitshörigkeit war 

Komm, sag mir! Wo ist das Land geblieben, in dem ziviler Zweifel an der Regierung wesentlicher Bestandteil der Gesellschaft war

Komm, sag mir! Wo ist das Land geblieben, in dem Menschen die Meinungen der Anderen tolerierten und sich nicht gegenseitig in eine Ecke trieben, das Land, in dem sich Meinungsverschiedenheiten durch Diskurs lösen ließen und nicht durch Diskreditierung oder gar Gewalt?

Komm, versprich mir! Wir gehen da gemeinsam hin!